Unsere Laser

Die SLCR Lasertechnik bietet Ihnen Laser als Einzelmodul (OEM-Modul) oder zur Integration in Bearbeitungssysteme an.

Gepulste TEA-CO2 Laser

TEA-CO2 Laser geben Laserstrahlung in Form von kurzen, energiereichen Laserpulsen ab. Dadurch ermöglichen sie die Bearbeitung großer Flächen und bringen dabei nur geringe Wärme in das Bauteil ein. So kann eine gezielte Bearbeitung ohne Materialschädigung erfolgen. Bei einer Wellenlänge von typischerweise 10,6µm wird die Energie von metallischen Flächen hervorragend reflektiert ~ 90-99,9% und von organischen Materialien und Glas sehr gut absorbiert. Diese Eigenschaften werden gezielt für die jeweiligen Anwendungen genutzt.

Verschiedene Lasermodule stehen zur Verfügung mit:

Wellenlänge

10,6 µm

mittlere Leistung

bis zu 2000 W

Pulsenergie

bis zu 13 J

Pulsfrequenz

bis zu 250 Hz

Pulsdauer

100ns – 2µs

 

CO2-CW Laser

Kontinuierlich arbeitende CO2-CW Laser geben die Laserstrahlung in Form einer andauernden Strahlung ab. Die Bearbeitung erfolgt durch ein gezieltes Einbringen der Energie und der damit durch die Einwirkzeit kontrollierten Materialveränderung.
Die primäre Wellenlänge von 10,6µm wird von metallischen Flächen eher reflektiert ~ 90-99,9% von organischen Materialien aber sehr gut absorbiert. Diese Eigenschaften können gezielt für die jeweiligen Anwendungen genutzt werden.

Verschiedene Lasermodule stehen zur Verfügung mit:

Wellenlänge

10,6 µm

Leistung

bis zu 5000 W

 

Gepulste Faserlaser

SLCR Faserlaser geben ihre Energie in Form von ultrakurzen energiereichen Laserpulsen ab. Dadurch ermöglichen sie eine sehr gezielte und schonende Bearbeitung ohne dabei Wärme in das Bauteil einzubringen. So kann eine gezielte Bearbeitung ohne Materialschädigung erfolgen. Durch das kontrollierte Applizieren der Energie können kontrolliert gewünschte Materialveränderungen auf der Oberfläche erzielt werden. Die primäre Wellenlänge von 1,07µm wird von metallischen Flächen wesentlich besser absorbiert als die Energie von CO2-Lasern. Zudem wird die Energie auch von vielen organischen Materialien oder Keramik absorbiert. Manche Kunststoffe und Glas sind für diese Wellenlänge allerdings transparent. Auch diese verschiedenen Eigenschaften können gezielt für die jeweiligen Anwendungen genutzt werden.

Der Faserlaser ist die nächste Generation Festkörperlaser und ersetzt die bisher eingesetzten nd:Yag Laser. Der Vorteil liegt in einer wesentlich höheren Robustheit, einer deutlich verlängerten Lebensdauer ~100.000 Betriebsstunden, die gepaart mit einem vielfach höheren Wirkungsgrad zu sehr niedrigen Betriebskosten führen. Zudem kann die Kompaktheit und Flexibilität dieser Laser auch für mobile Lasersysteme genutzt werden, die an verschiedenen Arbeitsorten einsetzbar sind!

Verschiedene Lasermodule stehen zur Verfügung mit:

Wellenlänge

1,06 µm

mittlere Leistung

bis zu 1000 W

Pulsenergie

bis zu 100 mJ

Pulsfrequenz

bis zu 200 kHz

Pulsdauer

30 – 400ns

 

Optiken

Um die Eigenschaften der verschiedenen Laser optimal nutzen zu können, bieten wir Ihnen eine Vielzahl verschiedener Laseroptiken an!

Von einfachen Standardkomponenten bis hin zu komplexen Strahlführungen mit Strahlteilung, Energieüberwachung oder prozessgesteuerten Optiken können wir gezielt die für Sie optimale Optik auslegen. So ermöglichen die verschiedenen Bearbeitungsoptiken höchste Flexibilität für die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten im Bereich der Oberflächenbehandlung.

Haupteigenschaften der Optiken:

  • 1, 2 und 3-D Bearbeitung
  • Große Scannbereiche
  • Hohe Scanngeschwindigkeiten
  • Strahlformung und Homogenisierung (Gauß / Top-Hat)
  • Einfache, fixe und flexible Strahlführungen
  • Komplette Arbeitsköpfe zur handgeführten oder automatisierten Bearbeitung, für die Integration zur Adaption an Linear- / Robotersysteme